Alle Artikel mit dem Schlagwort: KI

Künstliche Intelligenz im Mittelstand – Anwendungsbeispiele und Demonstration

Künstliche Intelligenz wird in den nächsten Jahren deutlich an Relevanz gewinnen. Nicht nur Hightech-Riesen können davon profitieren, sondern auch der Mittelstand. Wir bieten Ihnen einen Einblick in die Grundlagen dieser Technologie. Hierzu laden wir Sie ein, zunächst auf der Lern- und Aktionsplattform LEA unseren Kurs “Künstliche Intelligenz im Mittelstand” zu besuchen. Im Workshop bauen wir hierauf auf und erarbeiten im Kreis der Teilnehmer mögliche Einsatzszenarien im Mittelstand. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung bis spätestens 24. November 2020 wird gebeten. Referent Keran Sivalingam Zielgruppe Geschäftsleitungen, Führungskräfte, IT-Spezialisten und Digitalisierungsbeauftragte Veranstaltungsort Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern, Trippstadter Straße 122, 67663 Kaiserslautern

Telefonsprechstunden zum Thema Künstliche Intelligenz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit IHK Koblenz Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern bietet 60- minütige Einzelgespräche rund um das Thema Künstliche Intelligenz an. Interessierte mittelständische Unternehmen können eine neutrale Expertenmeinung einholen und sich über praktische Einsatzmöglichkeiten von KI informieren. Neue Technologien der Künstlichen Intelligenz werden in den nächsten Jahren große Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung und die Arbeitswelt haben. Sie ermöglichen mehr Flexibilität, erhöhen den Automatisierungsgrad oder helfen dabei, Kunden besser zu verstehen bzw. ganz neue Erkenntnisse zu gewinnen. In der kostenlosen Telefonsprechstunde erfahren Sie welches Potential KI in den unterschiedlichen Unternehmensbereichen bietet und wie vielfältig KI-Technologien bereits heute eingesetzt werden. Wir helfen Ihnen einen echten, individuellen Nutzen durch KI für Ihr Unternehmen zu finden! Referenten Keran Sivalingam Pascal Rübel Zielgruppe Geschäftsleitungen, Führungskräfte, Produktionsleitung, IT-Spezialisten und Digitalisierungsbeauftragte Anmeldung Hier geht es zum Anmeldeformular

Webinar “Empolis meets PAUL – Digitalisierung im Mittelstand spielerisch erleben”

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Empolis Information Management GmbH Die Industrie 4.0 wird viel diskutiert – doch was bedeutet es konkret für Ihr Unternehmen? Welche Voraussetzungen und Kompetenzen müssen dafür aufgebaut werden? Und welche Rolle wird Künstliche Intelligenz (KI) dabei spielen? Der Schulungsdemonstrator PAUL liefert die Antworten. Mit PAUL machen wir Sie fit für die Produktion der Zukunft! Erfahren Sie spielerisch anhand der Produktionsstraße eines Würfels, wie moderne Technologien den Anwender in seiner täglichen Arbeit unterstützen und welche konkreten Anwendungsfälle schnell umsetzbar sind. Über PAUL Der Schulungsdemonstrator PAUL steht für „Produktion & Automatisierung erleben“ und wurde vom Kompetenzzentrum Kaiserlautern speziell für den flexiblen Einsatz bei KMU vor Ort entwickelt. In Zusammenarbeit mit Empolis wurde die Rekonfiguration der Produktionsstraße anhand einer geführten Fehlerdiagnose in Service Express nachgebildet. Getreu dem Motto “Sehen, Hören, Fühlen” stellt PAUL Anwendungen der künstlichen Intelligenz in der Praxis dar. Referent Pascal Rübel Zielgruppe Geschäftsleitung, Führungskräfte und Mitarbeiter im Bereich Produktion und IT Anmeldung Die Anmeldung erfolgt unter dem folgenden Link.

Künstliche Intelligenz – ist Ihr Unternehmen bereit?

Externe Veranstaltung in Kooperation mit der IHK Pfalz Neue Technologien der Künstlichen Intelligenz werden in den nächsten Jahren deutlich an wirtschaftlicher Relevanz gewinnen. Nicht nur Hightech-Riesen können davon profitieren, sondern auch der Mittelstand. Deshalb müssen sich KMU so früh wie möglich mit den Details von KI vertraut machen. Expertenwissen und vielfältige Praxisbeispiele bilden den Schwerpunkt der Veranstaltung. Das Thema Künstliche Intelligenz wird anwendungsnah und auf die Bedürfnisse von KMU präsentiert und diskutiert. Nach einer Einführung in die Künstliche Intelligenz geht der KI-Trainer Keran Sivalingam auf die praktische Anwendung in unterschiedlichen Bereichen im Unternehmen ein. Im Anschluss zeigen unsere Experten, wie man prüfen kann, ob das Unternehmen für den Einsatz von KI-Technologien bereit ist. Wie viele Datensätze sind notwendig für KI-Anwendungen? Woher bekomme ich die Daten? Macht KI jedes KMU besser und effizienter? Diese und andere Fragen können in der Abschlussrunde diskutiert werden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung bis spätestens 03. März 2020 wird gebeten. Referenten Keran Sivalingam Pascal Rübel Zielgruppe Geschäftsleitungen, Führungskräfte, IT-Spezialisten und Digitalisierungsbeauftragten in kleinen und mittleren Unternehmen Veranstaltungsort IHK Pfalz, Saal …

Die Geschäftsführung von Hytrade24 GmbH: Elke Frank und Andreas Klöss

Digitaler Marktplatz rund um die Welt der Hydraulik

Das herstellerunabhängige Business-Portal Hytrade24 steht für Variantenvielfalt und Service Hytrade24 GmbH bietet eine digitale B2B-Plattform (Business-to-Business) für die Hydraulikbranche an. Der Begriff „Hytrade24“ verdeutlicht, dass 24 Stunden am Tag Hydraulik-Komponenten gehandelt werden können (Hy = Hydraulik; Trade = Handel; 24 = 24 Stunden). Die beiden Gründer, Elke Frank und Andreas Klöss, möchten ihr Portal in dem Nischenmarkt der Hydraulik als erste Anlaufstelle für Kunden und Anbieter etablieren. Besonders der Service-Gedanke spielt eine große Rolle des digitalen Geschäftsmodells, denn auf der Online-Plattform können in einer Art Marktplatz nicht nur Produkte gefunden werden, sondern auch Stellenausschreibungen, News und Events. Ähnlich eines Social-Media-Kanals soll Hytrade24 somit die Community der professionellen Hydrauliker miteinander vernetzen. „Um die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Handels im Bereich der Hydraulik zu sichern, haben wir diesen Schritt in die Onlinewelt gewagt. Auch im technischen Bereich ist die von immer größerer Relevanz“, so Frank. Unterstützung bei der Entwicklung von Hytrade24 hatten die beiden Gründer von dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern. In einer Ideenwerkstatt wurden die Chancen und Risiken rund um das digitale Geschäftsmodell erarbeitet. „Der Workshop mit dem …

Jörg Lindemans, Prokurist und Betriebsleiter; Maximilian Lehnen, Projektleiter des Digitalisierungsprojekts mit dem Kompetenzzentrum Kaiserslautern

Vollautomatisierte Pressen in Losgröße 1

Die Unternehmenskultur von KOMAGE Gellner Maschinenfabrik KG verbindet Soziales mit Digitalisierung Die KOMAGE Gellner Maschinenfabrik KG ist ein Familienunternehmen, das bereits seit 111 Jahren Pulverpressen herstellt. In Kell am See im Hunsrück legt das traditionsreiche Unternehmen großen Wert auf Nachhaltigkeit. Die Nachhaltigkeit betrifft sowohl die Mitarbeiter und Lieferanten als auch die Kunden und die produzierten Pulverpressen. „Nicht nur der soziale Umgang mit unseren langjährigen Mitarbeitern ist uns wichtig, sondern wir pflegen auch mit unseren Kunden teilweise schon seit 60 Jahren Beziehungen. Wir sind ebenso sehr darauf bedacht, dass unsere Maschinen nachhaltig sind und langfristig funktionieren – es geht uns nicht um kurzfristige Geschäfte“, erzählt die Geschäftsführerin von KOMAGE, Margit Gellner-May. Um diese Nachhaltigkeit in Zukunft zu gewährleisten, setzt das mittelständische Unternehmen auf die Digitalisierung. KOMAGE stellt ihre Pulverpressen für eine Vielzahl an Branchen und Kunden auf der ganzen Welt her. Beispielsweise pressen die Maschinen Pulvermetalle oder Keramik, die für Automobilteile oder den Zahnersatz verwendet werden. Ebenso werden Kohlebürsten produziert, die ihren Einsatz in Elektromotoren finden. Außerdem gehören Industriekeramik, Hartmetalle, Magnete, Salze und weitere Stoffe zu …

Künstliche Intelligenz – ist Ihr Unternehmen bereit?

Neue Technologien der Künstlichen Intelligenz werden in den nächsten Jahren deutlich an wirtschaftlicher Relevanz gewinnen. Nicht nur Hightech-Riesen können davon profitieren, sondern auch der Mittelstand. Deshalb müssen sich KMU so früh wie möglich mit den Details von KI vertraut machen. Expertenwissen und vielfältige Praxisbeispiele bilden den Schwerpunkt der Premierenveranstaltung am 27. November. Das Thema Künstliche Intelligenz wird anwendungsnah und auf die Bedürfnisse von KMU präsentiert und diskutiert. Nach einer Einführung in die Künstliche Intelligenz von Prof. Dr. Martin Ruskowski von der Technischen Universität Kaiserslautern geht der KI-Trainer Keran Sivalingam auf die praktische Anwendung in unterschiedlichen Bereichen im Unternehmen ein. Im Anschluss zeigen unsere Experten, wie man prüfen kann, ob das Unternehmen für den Einsatz von KI-Technologien bereit ist. Während der Live-Demo in der SmartFactory-KL lernen die Teilnehmer die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Digitalisierung und KI im Produktionsumfeld kennen. Abschließend beleuchtet Keran Sivalingam den verantwortungsvollen Umgang mit Daten und KI. Wie viele Datensätze sind notwendig für KI-Anwendungen? Woher bekomme ich die Daten? Macht KI jedes KMU besser und effizienter? Diese und andere Fragen können in der …

Hermann Spanier, Gründer und Geschäftsführer des klassischen Gerüstbauunternehmens Spanier + Wiedemann, zusammen mit seiner Tochter Jeanette Spanier, Gründerin der Startups SCAFFEYE GbR und Moselcopter GmbH

Frauen revolutionieren den Gerüstbau

Klassisches Gerüstbauunternehmen Spanier + Wiedemann KG trifft auf digitale Startups Der Gerüstbau Meisterbetrieb Spanier + Wiedemann KG mit Sitz in Longuich an der idyllischen Mosel wurde 1992 von Hermann Spanier und Holger Wiedemann gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem deutschlandweit tätigen Betrieb entwickelt. Jeanette Spanier, die Tochter von Hermann Spanier hat sich bereits als Kind für den Gerüstbau begeistert und ist früh in den elterlichen Betrieb eingestiegen. Das Unternehmen befindet sich zurzeit im Generationswechsel: Ende des Jahres wird Hermann Spanier die Geschäftsleitung an seine Tochter übergeben. Jeanette Spanier wird das Unternehmen mit Sebastian Bichler, einem langjährigen Mitarbeiter der Firma Spanier & Wiedemann fortführen. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, eine reine Frauenmannschaft in der Gerüstbaufirma zu etablieren. Helfen soll ihr dabei die Digitalisierung. Denn durch digitale Hilfsmittel wird der körperlich anspruchsvolle Beruf auch für Frauen attraktiver. Steigerung der Arbeitseffizienz durch digitale Startups In der Vergangenheit hatte das Gerüstbauunternehmen häufig Probleme mit fehlenden Planungsunterlagen von Architekten. Das führte zu Ungenauigkeit in der Planung des Gerüsts und somit auch zu erhöhten Kosten bei der …

Smart Data – Wissen aus Produktionsdaten ziehen

Externe Veranstaltung in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Trier Die Digitalisierung der Produktion führt nicht nur zu Effizienzsteigerung, die vernetzten Maschinen sammeln auch immer mehr Daten. Diese liegen oftmals ungenutzt auf Unternehmensservern oder in der Cloud. Mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI) lassen sich diese Datensätze nutzen und in verwertbare Information umwandeln. Wie diese auch im Mittelstand kostengünstig und sinnvoll genutzt werden kann, vermitteln die Referenten in der gemeinsam mit der Plattform Industrie 4.0 und dem Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Kaiserslautern geplanten Veranstaltung mit Workshop-Charakter. Programm: 14:00 Uhr Begrüßung (Kai Wilwertz, Industrie-und Handelskammer Trier) 14:05 Uhr Industrie 4.0 und die Einsetzbarkeit von KI im Mittelstand (Friedrich Vollmar, Plattform Industrie 4.0, Berlin) 15:00 Uhr Kaffeepause 15:15 Von Industrie 4.0 zur Künstlichen Intelligenz in der Produktion (Keran Sivalingam, Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Kaiserslautern) 16:15 Uhr Imbiss und Netzwerken Die Teilnahme ist kostenfrei. Zielgruppe kleine und mittlere Unternehmen in der Region Trier Veranstaltungsort Industrie- und Hadelskammer Trier, Hauptgebäude Raum 3.07, Herzogenbuscher Str. 12, 54292 Trier Anmeldung Bitte melden Sie sich bei der IHK Trier unter dem folgenden Link an.

Branchen Gespräch in der Industrie: Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktion

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz Die Branchen-Gespräche sind eine Veranstaltungsreihe, zu der Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt regelmäßig ins Wirtschaftsministerium einlädt. Mit den Branchen-Gesprächen möchte das Wirtschaftsministerium den Austausch und die Vernetzung in zentralen Technologiefeldern der rheinland-pfälzischen Industrie fördern. Die Weiterentwicklung ihrer Technologien ist für Unternehmen die Voraussetzung, sich auch künftig erfolgreich im Wettbewerb zu entwickeln. Wissenschafts- und Transfereinrichtungen können die Unternehmen dabei unterstützen. Künstliche Intelligenz (KI) bietet vielfältige Möglichkeiten, die Verantwortlichen bei ihren Steuerungsaufgaben in der Produktion zu unterstützen: Wie werden die Mitarbeiter mit den notwendigen Informationen ausgestattet? Wie können die laufenden Aufträge optimal auf den Anlagen abgearbeitet und freie Kapazitäten genutzt werden? Wie kann die Bearbeitung von Teilen optimiert werden? Wann fallen Wartungen an und wie können diese mit geringen Ausfallzeiten eingeplant werden? Für diese und weitere Fragen kann Künstliche Intelligenz Entscheidungshilfen liefern. Darüber hinaus kann KI entlasten, wenn Maschinen über bestimmte Aufgaben autonom entscheiden. Die Referenten werden die Nutzung von Künstliche Intelligenz in der Produktion an konkreten Projektbeispielen aufzeigen. Im Podiumstalk und den Arbeitsgruppen möchten wir diese Möglichkeiten mit Ihnen diskutieren. …