Alle Artikel mit dem Schlagwort: Digitalisierung

ERP-Software im Mittelstand: Wir führen (Sie) ein.

In diesem Webseminar bekommen Sie Tipps und Templates. Sie werden dazu angeleitet, eine ERP-Software auszuwählen. Wie gehen Sie am besten vor? Wie können sie Anbieter ansprechen und bewerten? Sie diskutieren im Kreis der Teilnehmer Ihre bisherigen Erfahrungen und wir werfen mit Ihnen einen kurzen Blick auf bespielhafte ERP-Software-Lösungen mit ihren Funktionalitäten. Aufbauend auf Online-Kurs “ERP im Mittelstand” auf lea.ita-kl.de. Die Teilnahme ist kostenfrei. Referent Andreas Emrich

Kommunikation: Wenn alles digital wird

Rasant hat sich die Kommunikation innerhalb und außerhalb von Unternehmen verändert. Immer neue digitale Tools, immer neue Gepflogenheiten. Die einen wollen nur noch digital, die andern vermissen das persönliche Gespräch. In diesem Webseminar erhalten Sie einen Überblick über Potenziale digitaler Kommunikation und werden angeregt, eine Kommunikaionsstrategie für Ihr Unternehmen zu entwickeln. Aufbauend auf Online-Kurs “Führung in der digitalen Transformation” auf lea.ita-kl.de. Die Teilnahme ist kostenfrei. Referenten Dr. Viola Hellge Delia Schröder

Prozesse aufnehmen: Ihr erster Schritt zur Digitalisierung

Wie gehe ich Digitalisierung in einem Unternehmen an? Warum sind die Prozesse dabei einer der wichtigsten Betrachtungspunkte? In diesem Webseminar zeigen wir Ihnen auf, wie Sie anhand einfacher Methoden Ihre Prozesse im Unternehmen analysieren und verbessern können. Auf die Prozesse im eigenen Unternehmen angewendet, schaffen Sie eine perfekte Grundlage, um diese zu digitalisieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Referent Thorwin Böhm

Digitales Geschäftsmodell: Anleitung zum ersten Entwurf

Digitale Geschäftsmodelle – was ist das und welche Beispiele gibt es aus dem Mittelstand? Nach einer kleinen Einführung in die Thematik wird der Business Model Canvas als Instrument kurz vorgestellt. Die Teilnehmer:innen werden angeleitet, im Webseminar anhand des Business Model Canvas ein Beispiel für ein digitalisiertes Geschäftsmodell zu skizzieren. Aufbauend auf Online-Kurs “Digitale Geschäftsmodelle” auf lea.ita-kl.de. Die Teilnahme ist kostenfrei. Referenten Jonas Metzger Jannik Westram

Themenwoche Personalmanagement: Sprechtag “Personal 4.0 – Recruiting 4.0 und Onboarding”

Neben technischen Veränderungen stellt die Digitalisierung auch eine Herausforderung für das Personalmanagement dar. In dieser Sprechstunde klären wir mit Ihnen im individuellen Gespräch, welche Herausforderungen und Chance digitale Lösungen im Personalbereich mit sich bringen, insbesondere für das Recruiting und das Onboarding, also die Einführung und Integration neuer Mitarbeiter ins Unternehmen. Im Rahmen der einstündigen Sprechstunde erarbeiten wir mit Ihnen Möglichkeiten des digitalen Recruitings und Onboardings in Ihrem unternehmen, zeigen Ihnen digitale Tools auf und geben Ihnen hilfreiche Praxis-Tipps. Termine dauern jeweils eine Stunde und sind um 8 Uhr, 9 Uhr, 10 Uhr, 11 Uhr, 13 Uhr und 14 Uhr möglich. Anmeldung Reservieren Sie sich eine individuelle Sprechstunde und schreiben Sie an nina.obreschkova@komz-kl.de.

Themenwoche Personalmanagement: LEA Online-Kurs “Personal Digital”

Lernen Sie im Rahmen dieses Kurses die Herausforderungen der digitalen Transformation für den Personalbereich kennen. Setzen Sie sich mit den veränderten (Rollen-)Anforderungen an das Personalmanagement und die Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen aufgrund der Digitalisierung auseinander. Neben dem Fokus auf die Veränderungen im Personalmanagement beinhaltet der Kurs ein Modul zu “Arbeit 4.0”. Das Modul „Arbeit 4.0“ beschäftigt sich mit den grundlegenden Veränderungen der Arbeitswelt, ausgelöst durch die Digitalisierung in Unternehmen und der Gesellschaft. Themenschwerpunkte sind u.a. die Ausgestaltung der Arbeit, der Einsatz neuer Technologien sowie die daraus resultierende Veränderung der Kompetenzprofile der Mitarbeiter. Zu den Problemstellungen werden jeweils ausgewählte Lösungsansätze vorgestellt. Der Kursumfang beträgt ca. 5 Stunden. Sie haben die Möglichkeit eine Online-Teilnahmebescheinigung zu erhalten. Über folgenden Link gelangen Sie direkt auf der Lern- und Aktionsplattform LEA .

Online-Seminar: Digitales Geschäftsmodell entwerfen

Digitale Geschäftsmodelle – was ist das und welche Beispiele gibt es aus dem Mittelstand? Nach einer kleinen Einführung in die Thematik wird der Business Model Canvas als Instrument kurz vorgestellt. Die Teilnehmer:innen werden angeleitet, im Webseminar anhand des Business Model Canvas ein Beispiel für ein digitalisiertes Geschäftsmodell zu skizzieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung bis spätestens 6. November 2020 wird gebeten. Referenten Jonas Metzger Jannik Westram

ERP-Software für den Mittelstand: Erleben Sie konkrete Lösungen

Die Teilnehmer lernen passende ERP-Software mit ihren Funktionalitäten kennen. Aufbauend auf dem digitalen Angebot auf der Lern- und Aktionsplattform LEA (Kurs “ERP im Mittelstand”) wird in diesem Workshop nun gezeigt, welche Leistungsanbieter es gibt und wie die Lösungen konkret bewertet werden können. Das Erlernte wird außerdem anhand einer fiktiven Fallstudie angewendet. Geeignet in Kombination mit dem Workshop “Prozessaufnahme als erster Schritt zur Digitalisierung”. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung bis spätestens 30. Oktober 2020 wird gebeten. Referent Andreas Emrich Zielgruppe Geschäftsleitung/ Führungskräfte und IT/ Projektleitung Veranstaltungsort Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern, Trippstadter Straße 122, 67663 Kaiserslautern

Mittelstand-Digital Kongress 2020

Unter dem Titel „Digitalisierung – gestärkt durch die Krise“ findet am 27. Oktober von 13:30 bis 16:15 Uhr der Mittelstand-Digital Kongress 2020 als Live-Stream aus dem Forum Digitale Technologien in Berlin statt. Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie stellt die diesjährige Veranstaltung besonders die Frage nach dem unternehmerischen Nutzen von digitalen Anwendungen in den Mittelpunkt. Mit außergewöhnlichen Praxisbeispielen aus verschiedenen Branchen zeigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren, wie durch den Einsatz von digitaler Technologie sich die Resilienz von Unternehmen verbessert. Über Live-Schaltungen zu Demonstrationsorten in ganz Deutschland zeigen die Kompetenzzentren Digitalisierung zum Anfassen. In praxisnahen Diskussionsrunden wird darüber gesprochen, was die Digitalisierung im Betriebsalltag wirklich bringt und wie es nach Corona weitergeht. Der Kongress findet in diesem Jahr erstmals im Online-Format statt. Lassen Sie sich von einer Mischung aus Filmen und Live-Schaltungen sowie Diskussionsrunden aus dem Forum Digitale Technologien in Berlin zur Digitalisierung inspirieren. Die Online-Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen zur Veranstaltung und den Anmeldelink finden Sie hier

Workshop: Führung im digitalen Zeitalter

Externe Veranstaltung in Kooperation mit Pfalzmetall e.V. Lernen Sie in diesem Workshop neue Herausforderung an Führung im Zeitalter der Digitalisierung kennen. Es werden innovative Führungskonzepte präsentiert und diskutiert. Die Teilnehmer durchdenken gemeinsam den Umgang mit verschiedenen Mitarbeitergruppen im Unternehmen und erarbeiten Lösungen, um die Rolle des “digital Leaders” bestmöglich ausfüllen zu können. Tauschen Sie sich mit anderen Teilnehmern über die Möglichkeiten der Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und erhalten Sie aufbauend auf dem Readiness-Check Digitalisierung und Ihrem digitalen Reifegrad hilfreiche Tipps von unseren Experten zu Entwicklungsmöglichkeiten Ihres Unternehmens. Dazu werden im Workshop Best-Practice-Beispiele vorgestellt und Digitalisierungsmaßnahmen beispielhaft diskutiert. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung bis spätestens 01. Oktober 2020 wird gebeten. Referenten Dr. Viola Hellge Christian Bosse Zielgruppe Geschäftsleitung/ Führungskräfte und Personalmanagement Veranstaltungsort PFALZMETALL, Friedrich-Ebert-Straße 11-13, 67433 Neustadt/Weinstraße  

Onlineveranstaltung: Unternehmenskultur 4.0 – Schlüssel zur Digitalisierung

Digitalisierung ist gerade in der aktuellen Zeit ein Thema mit großer Relevanz und großem Einfluss auf die gesamte Gesellschaft. Viele Unternehmen stellen sich dem Wandel, der durch Digitalisierung angetrieben wird und scheitern auf vielfältiger Weise. Es zeigt sich, dass Digitalisierung bei weitem nicht nur eine technische Weiterentwicklung ist, sondern vielmehr ein radikaler Umbruch in Kulturfragen. In dem Vortrag “Unternehmenskultur 4.0” wird auf mögliche Stolpersteine eingegangen, die auf dem Digitalisierungsweg liegen und verdeutlicht wie man diese geschickt für sich nutzen kann. Referenten Dr. Florian Mohr (Leiter Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern) Martin Partenheimer (Schneider Bau GmbH) Zielgruppe Geschäftsleitung/ Führungskräfte, IT/ Projektleitung und Personalmanagement

Die Geschäftsleiter Helene Dax (mi.) und Frank Schmitz (re.) zusammen mit Christian Olszewksi (li.), der sich um die Digitalisierung im Unternehmensverbund kümmert. 


Ganzheitliche Digitalisierung aller Geschäftsprozesse

Der Dax-Firmenverbund aus Cochem digitalisiert die Blechverarbeitung vom Auftragseingang bis zur Auslieferung Dass man sich bei der Dax Unternehmensgruppe in Cochem mit Digitalisierung auseinandersetzt, ist für den Metallverarbeitungsbetrieb selbstverständlich. „Digitalisierung an sich ist nichts Außergewöhnliches. Es ist wie eine Technologie, die man nutzen kann. Und das tun wir“, erklärt Geschäftsleiter Frank Schmitz. Zusammen mit Helene Dax leitet er den Firmenverbund, der aus den drei Unternehmen Dax MetallForm, Dax MetallSchutz und Intro besteht. Helene Dax ist im Jahr 1991 in das Unternehmen ihrer Eltern eingestiegen, die eigentlich eine Schlosserei betrieben und viele Kunden in den nahen Weinbergen an der Mosel hatten. 1997 übernahm sie dann das Unternehmen und entwickelte es weiter zum heutigen Betrieb Dax MetallForm, der sich auf Blechbearbeitung spezialisierte. „Wir haben schnell gemerkt, dass die reine Blechfertigung als Geschäftsmodell sehr schwierig ist, da im Markt große Konkurrenz herrscht. Deswegen haben wir versucht, dem Kunden mehr Dienstleistungen anzubieten und so einen Komplettservice bieten zu können“, sagt Helene Dax. Zu den Dienstleistungen zählen unter anderem die 3D-Konstruktion von Produkten sowie deren Design. Um die Dienstleistungen in …

Industrie-Seminar: Unternehmenskultur 4.0 – Schlüssel zur Digitalisierung

Veranstaltung in Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Digitales Arbeiten in Form von Videokonferenzen und Homeoffice hat mit der Corona-Krise einen deutlichen Schub erfahren. Unternehmenskultur 4.0 steht für Unternehmen, die Digitalisierung als zentrales Werkzeug im Wettbewerb einsetzen. Viele Unternehmen haben sich bereits auf den Weg gemacht, sind aber noch nicht am Ziel angekommen. Wir möchten die Voraussetzungen und Hürden für Unternehmen anhand von Fallbespielen mit Ihnen analysieren, diskutieren und Wege zu einer Digitalisierung von Industrieunternehmen aufzeigen. Programm Begrüßung (Dr. Heinz Kolz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau) Vortrag „Unternehmenskultur 4.0“ (Florian Mohr, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern) Vortrag „Digitale Transformation – Paradigmenwechsel bei Günter Effgen GmbH“ (Michael Schneider, Günter Effgen GmbH) Vortrag „Gemeinsam Zukunft Schneidern! – ein Veränderungsprojekt zu Unternehmenskultur 4.0“ (Martin Partenheimer, Schneider Bau GmbH) Schlusswort (Florian Mohr, Dr. Heinz Kolz) Die Teilnahme ist kostenfrei. Zielgruppe Vertreter aus Industrie und Forschung Anmeldung Für die Registrierung nutzen Sie bitte folgenden Link an.

Sprechtag: Digitale Transformation

Externe Veranstaltung in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestpfalz Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern bietet in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestpfalz 60- minütige Einzelgespräche zu Fragestellungen aus den verschiedenen Themenfeldern der Digitalisierung an. Interessierte Firmeninhaber können eine kostenlose und neutrale Expertenmeinung einholen und sich über passende Digitalisierungspotenziale in ihrem Unternehmen informieren. Um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen ist es wichtig, den Blick auf das Thema zu erweitern und aus den vielen Handlungsoptionen praktikable Maßnahmen für die konkrete geschäftliche Situation abzuleiten. Digitalisierung hilft in vielen Bereichen strukturierter und effizienter zu arbeiten. Sie unterstützt zudem bei der Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen sowie bei der Entstehung neuer Service- und Produktangebote. Welchen Nutzen Sie aus der Digitalisierung ziehen, entscheiden Sie! Wir helfen Ihnen herauszufinden, wo sich die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen lohnen könnte und wie Sie die notwendigen Schritte sinnvoll angehen können. Die Sprechstunden sind kostenlos. Referentin Nina Obreschkova Zielgruppe kleine und mittlere Unternehmen aus der Region Veranstaltungsort Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestpfalz, Unterer Sommerwaldweg 40 – 42, 66953 Pirmasens Anmeldung Eine vorherige Anmeldung mit Terminvereinbarung ist bis zum 16. Juni 2020 erforderlich …

Sprechtag: ERP-Software für den Mittelstand

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der IHK Pfalz Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern bietet 60- minütige Einzelgespräche an, rund um das Thema digitale Abbildung von Prozessen, zentrales Datenmanagement und ERP-Software. Interessierte mittelständische Unternehmen können eine kostenlose und neutrale Expertenmeinung einholen und sich über die konkreten Schritten der Prozessoptimierung informieren, was bei der Auswahl eines passenden ERP-Systems zu beachten ist und wie die Einbettung in die bestehende IT-Infrastruktur gelingen kann. Digitalisierung hilft in vielen Bereichen strukturierter und effizienter zu arbeiten. Welchen Nutzen Sie aus der Digitalisierung ziehen, entscheiden Sie! Wir helfen Ihnen herauszufinden, wo sich die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen lohnen könnte und wie Sie die notwendigen Schritte sinnvoll angehen können. Die Sprechstunden sind kostenlos und finden telefonisch oder online statt. Referenten Adrian Rebmann Christian Kränzler Zielgruppe Geschäftsleitung, Führungskräfte, Projektleitung und IT Anmeldung Bitte melden Sie sich bei der IHK Pfalz verbindlich unter dem folgenden Link an.

Markus Debo, Geschäftsführer von Debo Agarservice. 


Digitale Bewirtschaftung von Feldern und Weinbergen

Das Lohnunternehmen Debo Agrarservice setzt auf GPS und eine digitale Schlagkartei Das Lohnunternehmen Debo Agrarservice aus Nieder-Olm ist aus dem landwirtschaftlichen Familienbetrieb der Familie Debo entstanden und hat mittlerweile acht Mitarbeiter. Markus Debo, der Geschäftsführer des Unternehmens, ist gelernter Winzer und hat sich schon während der Ausbildung sehr für die Arbeit im Feld und in den Weinbergen interessiert. „In der Meisterschule haben meine Kommilitonen mehr Interesse an der Vermarktung des Weins gezeigt. Mir hingegen war klar, dass ich mich auf die landwirtschaftliche Arbeit spezialisieren möchte. Heute sind fast alle meine ehemaligen Kommilitonen auch Kunden von uns“, erzählt Debo. Das Lohnunternehmen wurde 2005 gegründet und bedient rund 500 Kunden in Rheinhessen. Als Dienstleistung übernimmt Debo Agrarservice für Winzer und Landwirte die Komplettbewirtschaftung von Weinbergen und Feldern. Das Lohnunternehmen führt alle anfallenden Maschinenarbeiten aus: von der Bodenbearbeitung über GPS-Pflanzung und Pflanzenschutz bis hin zur Ernte (Trauben oder Getreide). Rheinhessen ist bekannt für seine Weine, darum liegt auch der Fokus des Betriebs stärker auf Weinbau und den anfallenden Arbeiten wie Rebschnitt, Entlauben, Vorschnitt oder Traubenlese. Um Kundenwünsche zu …

Webinar: Mobiles und ortsunabhängiges Arbeiten – neue Potenziale erschließen

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der IHK Trier   Die Digitalisierung ermöglicht mobiles Arbeiten. Doch welche Formen sind bereits im Mittelstand erprobt? Online-Kurs und Webinar vom 13:00-15:00 Uhr Sie haben die Möglichkeit vorab den Online-Kurs auf unserer Lern- und Aktionsplattorm LEA zu absolvieren (Dauer ca. 3 Stunden). Sie erfahren welche verschiedene Formen mobilen Arbeitens es gibt, welche rechtliche Fragestellungen zu beachten sind und wie andere Unternehmen mobiles Arbeiten eingeführt haben. Hier geht es zu LEA Im Webinar werden anhand von Praxisfällen unterschiedliche Varianten mobilen Arbeitens diskutiert. Sie können Ihre Fragen einbringen und lernen Lösungsansätze kennen. Welche Vorteile kann mobiles Arbeiten Ihrem Unternehmen bieten? Was sind mögliche Herausforderungen bei der Einführung? Wie können Sie erfolgreich vorgehen? Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung bis spätestens 18. Mai 2020 wird gebeten. Referenten Viola Hellge Stephanie Dupont Zielgruppe Geschäftsleitung/ Führungskräfte und Personalmanagement

Abstimmung mit dem Software-Anbieter

Best Practice: Papierlose Auftragsabwicklung in der Textilveredelung

06. April 2020 – Die WICO Textilbeschichtung und -kaschierung GmbH aus Pirmasens geht einen großen Schritt in Richtung Digitalisierung und führt eine digitale Schnittstelle zwischen Büro und Fertigung ein. Die Firma WICO widmet sich mit ca. 20 Mitarbeitern der Textilveredelung, insbesondere für die Schuhherstellung. Unter Textilveredelung versteht man das Beschichten und Kaschieren von textilen Stoffen, wobei Kaschieren das Verkleben mehrerer Lagen von Materialien beschreibt. Während die Fertigungsaufträge vorher immer analog in Papierform übermittelt wurden, arbeitet der Textilveredelungsbetrieb jetzt mit Unterstützung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern daran, ein digitales System einzuführen, durch das die Aufträge direkt auf Displays an den Produktionsmaschinen angezeigt werden. Dadurch wird die Auftragsabwicklung insgesamt papierloser und nachhaltiger. „Diese digitale Entwicklung bringt uns einige entscheidende Vorteile. Zum einen werden unsere Prozesse rund um die Auftragsabwicklung transparenter, weil wir zum Beispiel nachvollziehen können, wie der Status eines Auftrags ist oder wie lange ein bestimmter Prozess gedauert hat. Durch die Transparenz werden aber auch unsere Mitarbeiter entlastet. In Zeiten des Fachkräftemangels sind wir sehr froh, wenn wir die Mitarbeiter mithilfe von digitalen Tools unterstützen können und …

Die Geschäftsführung von Hytrade24 GmbH: Elke Frank und Andreas Klöss

Digitaler Marktplatz rund um die Welt der Hydraulik

Das herstellerunabhängige Business-Portal Hytrade24 steht für Variantenvielfalt und Service Hytrade24 GmbH bietet eine digitale B2B-Plattform (Business-to-Business) für die Hydraulikbranche an. Der Begriff „Hytrade24“ verdeutlicht, dass 24 Stunden am Tag Hydraulik-Komponenten gehandelt werden können (Hy = Hydraulik; Trade = Handel; 24 = 24 Stunden). Die beiden Gründer, Elke Frank und Andreas Klöss, möchten ihr Portal in dem Nischenmarkt der Hydraulik als erste Anlaufstelle für Kunden und Anbieter etablieren. Besonders der Service-Gedanke spielt eine große Rolle des digitalen Geschäftsmodells, denn auf der Online-Plattform können in einer Art Marktplatz nicht nur Produkte gefunden werden, sondern auch Stellenausschreibungen, News und Events. Ähnlich eines Social-Media-Kanals soll Hytrade24 somit die Community der professionellen Hydrauliker miteinander vernetzen. „Um die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Handels im Bereich der Hydraulik zu sichern, haben wir diesen Schritt in die Onlinewelt gewagt. Auch im technischen Bereich ist die von immer größerer Relevanz“, so Frank. Unterstützung bei der Entwicklung von Hytrade24 hatten die beiden Gründer von dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern. In einer Ideenwerkstatt wurden die Chancen und Risiken rund um das digitale Geschäftsmodell erarbeitet. „Der Workshop mit dem …

Sprechtag Readiness-Check

Externe Veranstaltung in Kooperation mit der Handwerkskammer der Pfalz Nicht jedes Digitalisierungsvorhaben und jede Einsatzmöglichkeit von 4.0-Technologien sind zielführend und wirtschaftlich. Mit dem Readiness-Check “Digitalisierung” des Mittestand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern, der speziell für mittelständische Unternehmen entwickelt wurde, können Sie Ihren individuellen Reifegrad bestimmen, Digitalisierungspotentiale systematisch aufdecken und aufbauend auf Ihrem Reifegrad-Profil Maßnahmen planen. Wie weit sind Sie auf dem Weg zur Digitalisierung und welche Schritte sollten Sie als nächstes gehen? Welche Themen haben Sie vielleicht noch nicht betrachtet, was machen Sie vielleicht schon besser als andere? In dieser Sprechstunde führen die Experten des Kompetenzzentrums gemeinsam mit Ihnen den Online-Check durch und diskutieren Ansatzpunkte für erste Handlungsalternativen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Referenten Viola Helge Christian Bosse Zielgruppe Geschäftsführung, Business Development in kleine und mittelständische Unternehmen aus Rheinland-Pfalz Veranstaltungsort Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer der Pfalz, Im Grein 21, 76829 Landau Anmeldung Bitte melden Sie sich bei der Handwerkskammer der Pfalz an, Herr Steffen Kluge, skluge@hwk-pfalz.de.