AKTUELLES

Pegalion nutzt KI in der Mitarbeiterbefragung

Aufgrund der Corona-Krise musste der Termin virtuell stattfinden. Julian Hörndlein (oben li.), Mitarbeiter des Kompetenzzetrums, im Gespräch mit Pegalion Geschäftsführer Philipp Papadopoulos (unten) und KI-Experte Marcel Isbert (oben re.).

23. Februar 2021 – Bei der pegalion GmbH & Co. KG in Wiesbaden kommen im Tagesgeschäft Methoden der künstlichen Intelligenz zum Einsatz. Welche das sind und warum sie so nützlich sind haben Sie dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern erzählt.

Im Rahmen der Best-Practice-Geschichten, die kleine und mittlere Unternehmen und Start-Ups vorstellen, die Vorreiter in Sachen Digitalisierung oder KI sind,  stellt das Kompetenzzentrum Kaiserslautern in der aktuellen Geschichte die pegalion GmbH & Co. KG, eine Unternhemensberatung aus Wiesbaden mit sieben Mitarbeitenden, vor. Eine Kernkompetenz von Pegalion liegt in der Mitarbeiterbefragung.

Geschäftsführer Philipp Papadopoulos sieht die Arbeitsbedingungen während der Corona-Krise als große Herausforderung für viele Firmen: „Viele Unternehmen haben gerade während der Krise das Gefühl für ihre Mitarbeiter verloren. Bedingt durch zum Beispiel Homeoffice fällt es vielen Managern schwer, einzuschätzen, wie es um die Mitarbeiter bestellt ist. Dabei braucht es gerade jetzt die Mitarbeiterpartizipation, das ist sehr wichtig für die Akzeptanz des Managements in Krisenzeiten“. Um die Wünsche und Bedürfnisse der Mitarbeitenden bestmöglich auswerten zu können, nutzt Pegalion unter anderem künstliche Intelligenz.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte: https://kompetenzzentrum-kaiserslautern.digital/mitarbeiterengagement-durch-ki-analysen-steigern/