PRESSE

Die Plattform für Innovation WERNER bietet neue Funktionen

Das Team hinter WERNER: Sabine Klein, Sarah Rübel und Andreas Emrich (von links).

  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern baut Vernetzungsplattform WERNER aus
  • Neue Funktionen: überarbeitete Technologieseite und Themenportal Assistenzsysteme

Kaiserslautern // 02. November 2020WERNER – das ist die Plattform für Innovation des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern. Sie befindet sich stetig in der Weiterentwicklung und wird deshalb am 02. November mit dem nächsten Release neue Funktionen erhalten. Zu den bereits vorhandenen Leistungen, die WERNER seinen Nutzern bietet, wie dem KI-Readiness-Check, dem Geschäftsmodellkonfigurator und zahlreichen Vernetzungsmöglichkeiten, kommen nun eine überarbeitete Technologieseite mit neuen Technologien und ein Themenportal zu Assistenzsystemen hinzu.

Sie möchten ihr Geschäftsmodell um Industrie 4.0, KI (Künstliche Intelligenz) und andere innovative Technologien erweitern? Dann ist WERNER genau das Richtige für Sie. Die innovative Plattform des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern unterstützt Sie mit einem umfangreichen Technologiekatalog. WERNER ist auf die drei Felder Industrie 4.0, Geschäftsmodell und Kooperation ausgerichtet und zeigt Ihnen, welche Vorteile Digitalisierung für Ihr Unternehmen bringt und wie Sie mithilfe des Geschäftsmodellkonfigurators Ihr Geschäftsmodell neu aufstellen können, um am Markt erfolgreich zu sein. Darüber hinaus können Sie über WERNER auch mit potentiellen Projektpartnern und unseren KI-Trainern in Kontakt treten, den KI-Readiness Check machen und passende Veranstaltungen für Sie und Ihre Interessen finden.

Mit dem neuen Release am 02. November bekommt WERNER eine neue Technologieseite. Die Technologien werden in weitere Kategorien unterteilt sein, so dass die Nutzer sie einfacher suchen und finden können. Außerdem wurden viele neue Technologien für die Nutzer eingepflegt. Unter anderem wird es nun ein Themenportal „Assistenzsysteme“ auf WERNER geben, das die Kategorie der Assistenzsysteme aufschlussreich erklärt und mit detaillierten Informationen angereichert ist.

Sabine Klein, Mitverantwortliche für WERNER beim Kompetenzzentrum Kaiserslautern, freut sich, dass auf WERNER schon zahlreiche Unternehmen unterwegs sind: „Aktuell sind bereits 150 Unternehmen auf der Plattform angemeldet. Davon sind natürlich viele aus dem Umkreis, sprich in Rheinland-Pfalz, aber auch über ganz Deutschland verteilt. Es sind hauptsächlich KMU angemeldet, also Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern. Ein paar wenige größere Unternehmen sind aber auch dabei. Die Nutzer von WERNER stammen aus allen Branchen und WERNER ist auch durchaus interessant für alle Branchen.“

„Außerdem bietet WERNER Funktionen rund um Künstliche Intelligenz (KI): die KI-Trainer Suche und als besonderes Highlight den KI-Readiness Check (KIRC)“, fügt Klein hinzu. Diese besonders innovative Funktion von WERNER hilft Nutzern dabei, festzustellen, wie gut ihr Unternehmen für den Einsatz von KI vorbereitet ist. Konkret misst er anhand eines Fragebogens die Reife des Unternehmens im Hinblick auf Künstliche Intelligenz. Nutzer erhalten außerdem personalisierte Handlungsempfehlungen, um den Reifegrad ihres Unternehmens zu verbessern und es somit noch effizienter auf die Einführung von KI-Anwendungen vorzubereiten. Ergänzend dazu stehen den Nutzern noch die KI-Trainer-Suche zur Verfügung, mit der gleich der oder die passende KI-Trainer/in aus ganz Deutschland gefunden werden kann.

Alle Angebote des Kompetenzzentrums Kaiserslautern sind natürlich kostenfrei. Statten Sie WERNER gleich einen Besuch ab: https://werner.dfki.de/

Fotodownloadlink: cloud.dfki.de/owncloud/index.php/s/dt4W92QgfGB2kGw