Alle Artikel in: Mölle GmbH

Alle News-Artikel zur Projektbegleitung bei der Mölle GmbH.

Projektbegleitung mit MÖLLE abgeschlossen

Abschluss der Projektbegleitung mit MÖLLE

12. April 2018 – Die Projektbegleitung mit der MÖLLE GmbH aus Kastellaun ist erfolgreich abgeschlossen. Das Kompetenzzentrum Kaiserslautern hat den Hersteller von konstruktiven Innenverpackungen über einen Zeitraum von 6 Monaten bei einem Retrofitting-Projekt unterstützt. Ein Drucksensor wurde an eine bestehende Stanzanlage implementiert, um den Restrollenverbrauch an der Maschine zu messen. Durch die Kontrolle des Ressourcenverbrauchs werden die internen Prozesse bei MÖLLE effizienter. In dem Abschlusstermin wurden letzte Feinoptimierungen, wie eine übersichtlichere Darstellung der Daten, vorgenommen. MÖLLE möchte zukünftig weitere Sensoren an verschiedene Produktionsanlagen anbringen, um das Retrofitting selbstständig fortzuführen. Auch eine Verknüpfung der Daten auch mit vorhandenen IT-Systemen, wie der Lagerverwaltungssoftware, ist von MÖLLE geplant.

4. Meilenstein Projektbegleitung Mölle

4. Meilenstein: Drucksensor an Stanzmaschine implementiert

21. März 2018 – In einem klassischen Retrofitting-Projekt hat die MÖLLE GmbH gemeinsam mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern einen Sensor an eine Brownfield-Anlage implementiert. Die Bestandsanlage, um die es sich bei MÖLLE handelt, ist eine Stanzmaschine, die aus kilometerlangen Vollpappe-Rollen die Längs- und Querstege für die Innenverpackungen herausstanzt. Im Detail misst nun ein hydraulischer Drucksensor den Restrollenverbrauch an dieser Maschine. Durch die Druckwerte wird das Gewicht der Papierrolle kontinuierlich überprüft und so rechtzeitig erkannt, wann die Papierrolle aufgebraucht ist. Neben der Kontrolle des Ressourcenverbrauchs, werden dadurch die Prozesse insgesamt effizienter gestaltet, z.B. durch ein frühes Informieren der Lagerlogistik. Die Datenauswertung zeigt den Kurvenverlauf des Drucks auf einem Bildschirm. Im letzten Schritt der Projektbegleitung werden diese Daten ins ERP-System übertragen (vertikale Integration).

3. Meilenstein Projektbegleitung Mölle

3. Meilenstein: Hydraulische Drucksensoren ausgewählt

06. Februar 2018 – Nachdem die Detailanforderungen an die Sensoren mit der MÖLLE GmbH aus Kastellaun geklärt wurden, ging es beim aktuellen Treffen darum, die mechanischen Optionen zu besprechen. Die Entscheidung fiel auf hydraulische Drucksensoren, um den Restrollenverbrauch an der Stanzmaschine zu messen. Durch die Druckwerte wird das Gewicht der Papierrolle kontinuierlich überprüft und so wird rechtzeitig erkannt, wann die Papierrolle aufgebraucht ist. Als nächstes testet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum die Sensoren und die Software. Zeitgleich programmieren die ERP-Experten von MÖLLE die Schnittstelle von Gateway zu ERP-System, um die Datenübertragung zu ermöglichen.

2. Meilenstein in der Projektbegleitung mit der Mölle GmbH

2. Meilenstein: Datenerfassung spezifiziert

20. Dezember 2017 – In der Projektbegleitung implementiert die MÖLLE GmbH gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Kaiserslautern Sensoren an ihren Bestandsanlagen – ein klassisches Retrofitting. Im letzten Termin ging es darum, zusammen mit der Projektleitung, der technischen Leitung und dem Geschäftsführer von MÖLLE die gestellten Anforderungen bezüglich der Datenerfassung durch die Sensoren zu spezifizieren. Dazu waren die Experten des Kompetenzzentrums in der Produktion des Herstellers von Innenverpackungen unterwegs und haben unterschiedliche Maschinen betrachtet, die für die Implementierung der Sensoren in Frage kommen. Das Projektteam entschied sich dafür, die Sensoren zur Messung des Restrollenverbrauchs an der Stanzmaschine einzusetzen. Zum einen wird dadurch der Ressourcenverbrauch überprüft und zum anderen werden die Prozesse insgesamt effizienter gestaltet, z.B. durch ein frühes Informieren der Lagerlogistik. Im nächsten Schritt sprechen die Experten des Kompetenzzentrums Empfehlungen für geeignete Sensoren für diese spezifische Datenerfassung aus.

1. Meilenstein bei der Projektbegleitung mit Mölle

1. Meilenstein: Anforderungsanalyse

22. November 2017 – Die Experten des Kompetenzzentrums Kaiserslautern haben gemeinsam mit dem Leiter IT & Organisation von MÖLLE eine Anforderungsanalyse durchgeführt. Vorab wurden von Seiten des Kompetenzzentrums beispielhafte Referenzprojekte vorgestellt, um generell die Vorteile von Retrofitting aufzuzeigen. Anschließend wurde zusammengetragen, welche Eigenschaften die Sensoren für das geplante Nachrüsten der Bestandsmaschinen bei dem Hersteller von konstruktiven Innenverpackungen erfüllen sollen. Dazu wurden Parameter gesammelt, die MÖLLE mit den Sensoren aus den Maschinen erfassen will. Diese wurden kategorisiert und priorisiert. Zum Abschluss hat das Kompetenzzentrums Kaiserslautern noch existierende Sensorsysteme vorgestellt, sodass MÖLLE nun entscheiden kann, welcher Sensor am besten ihre Anforderungen erfüllt.

Die Experten des Kompetenzzentrums Kaiserslautern bei der Mölle GmbH

Kick-off der Projektbegleitung

19. Oktober 2017 – Die Firma MÖLLE aus Kastellaun wird in ihrem Digitalisierungsprojekt Sensoren an die Bestandsanlagen implementieren, um die Datenübertragung ins ERP-System (Enterprise Resource Planning) zu ermöglichen. Der Hersteller von Karton-Innenverpackungen wird im nächsten halben Jahr bei der Realisierung dieses Nachrüstens bzw. Retrofittings von den Experten des Kompetenzzentrums Kaiserslautern unterstützt.

 Ziel des Projektes ist es anhand einer Beispielmaschine die Vernetzung der Maschine mit dem vorhandenen ERP-System zu realisieren. Hierzu werden anhand einer Anforderungsanalyse Werte ermittelt, die in das ERP übertragen werden sollen. Um diese Werte zu erhalten, werden entsprechende Sensoren ausgewählt, die diese Werte liefern. Neben der Auswahl der geeigneten Sensoren wird auch die passende Platzierung der Sensoren an der Maschine evaluiert, sodass der Produktionsprozess nicht gestört wird.