Alle Artikel in: PRESSE

Aktuelle Pressemeldungen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern

Data Science & KI am 4. Mai

19. April 2021 – Die KI-Trainer vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern halten am 4. Mai ein kostenloses Online-Seminar zum Thema Daten und künstliche Intelligenz. Unter dem Titel „Erfassen – Analysieren – Auswerten: So nutzen Sie Ihren Datenschatz“ erklären sie den Zuhörern, wie insbesondere KMU die im Unternehmen anfallenden Daten gewinnbringend nutzen können. Sie zeigen anhand konkreter Umsetzungsbeispiele, wie der Datenkreislauf im Unternehmen eingesetzt werden kann, um bereits heute die Potenziale der Digitalisierung und von KI voll auszuschöpfen. Die Veranstaltung ist Teil der Online-Seminarreihe „Data Science & KI“ der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Mainz und dem Gutenberg Digital Hub. Sie vermittelt UnternehmerInnen die benötigten Kenntnisse, um digitale Lösungen sinnvoll umzusetzen, KundInnen mit kreativen und zielgruppenorientieren Maßnahmen zu erreichen und neue Zielgruppen zu erschließen. Hier geht’s zur Anmeldung: https://www.eventbrite.de/e/erfassen-analysieren-auswerten-so-nutzen-sie-ihren-datenschatz-tickets-150710096957?aff=odeimcmailchimp&mc_cid=252315fb9a&mc_eid=2cc087763b

Dr. Philipp Köbnick und Projektteam vom Kompetenzzentrum Kaiserslautern.

Automatisierung im Bereich der Zahnpflegeprodukte

16. April 2021 – Mit Hilfe einer Ideenwerkstatt hat das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern erneut ein KMU in Sachen Digitalisierung unterstützt. Dieses Mal ging es um die Automatisierung und Vernetzung im Bereich der Zahnpflegeprodukte. Für die M+C Schiffer GmbH aus Neustadt (Wied) hat das Projektteam des KomZ-KL eine Technologierecherche durchgeführt. M+C Schiffer GmbH ist der größte unabhängige Hersteller für Zahnbürsten und Zahnpflegeprodukte weltweit. Die Ideenwerkstatt hatte das Ziel, geeignete Methoden für die Automatisierung der Prozessdatenerfassung zu recherchieren. Damit soll eine automatisierte Speicherung der Daten sowie ein schneller Datenabruf zur effizienteren Auswertung ermöglicht werden. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier: https://kompetenzzentrum-kaiserslautern.digital/automatisierung-vernetzung-mc-schiffer-gmbh/

Jonas Metzger (links) und Florian Mohr, neuer und ehemaliger Leiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern.

„Letztendlich sind Digitalisierung und KI nur Werkzeuge“

14. April 2021 – Führungswechsel beim Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern: nach etwas über zwei Jahren verlässt der bisherige Leiter Florian Mohr das Kompetenzzentrum Kaiserslautern und widmet sich neuen Herausforderungen. In seiner Zeit als Leiter hat er das Zentrum erheblich weiterentwickelt und die Identität verfestigt. Sein Nachfolger wird der langjährige Mitarbeiter Jonas Metzger. Zum Abschied von Florian und der Einführung von Jonas haben sich die beiden in einem lockeren Gespräch mit der Pressereferentin, Larissa Theis, zu ihrer Arbeit im Zentrum und der Digitalisierung im Mittelstand ausgetauscht. Larissa: Florian, wie lange warst du jetzt beim Kompetenzzentrum? Und wie hat sich das Zentrum seitdem entwickelt? Florian: Also ich bin ziemlich genau vor vier-ein-Viertel-Jahren zum Kompetenzzentrum dazugestoßen und habe zuerst den Bereich Qualifizieren und später auch Umsetzen aus der SmartFactory-Perspektive begleitet. Gute zwei Jahre war ich dann Leiter des Kompetenzzentrums. Es ist erstaunlich, was wir in der Zeit alles geschafft haben. Vor viereinhalb Jahren war das Kompetenzzentrum noch ganz am Anfang. Wir hatten viel personellen Wechsel zu Beginn und haben es dann geschafft, ein konstantes, stabiles Personalkonzept aufzubauen. Schließlich haben …

Jonas Metzger, Leiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern

Neue Leitung: Jonas Metzger

8. April 2021 – Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern bekommt eine neue Leitung: nach etwas über zwei Jahren verlässt der bisherige Leiter Florian Mohr das Kompetenzzentrum Kaiserslautern und widmet sich neuen Herausforderungen. In seiner Zeit als Leiter hat er das Zentrum erheblich weiterentwickelt und die Identität verfestigt. Seine Nachfolge wird der langjährige Mitarbeiter Jonas Metzger übernehmen. Zum Abschied von Florian und der Einführung von Jonas haben die sich die beiden in einem lockeren Gespräch zu ihrer Arbeit im Zentrum und der Digitalisierung im Mittelstand ausgetauscht. Das Interview finden Sie nächste Woche auf unserer Webseite. „Ich freue mich auf die kommenden Chancen und Herausforderungen als neuer Leiter des Kompetenzzentrums Kaiserslautern. Ich übernehme das Zentrum von Florian in einem hervorragenden Zustand und will unseren Teamgeist und Zusammenhalt noch weiter stärken. Gerade die aktuellen Zeiten fordern eine exzellente Strukturierung unserer Angebote und einen weiteren Ausbau und eine Verstetigung unserer digitalen Angebote. Und genau da möchte ich ansetzen!“ Jonas Metzger Unseren neuen Leiter Jonas Metzger können Sie vorab schon hier im Rahmen unserer regelmäßigen Mitarbeiter- und Mitarbeiterinnenvorstellung kennenlernen: https://kompetenzzentrum-kaiserslautern.digital/uber-uns/

PAUL virtuell erleben

7. April 2021 – Der Schulungsdemonstrator PAUL (Produktion und AUtomatisierung erLeben) des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern kann ab sofort auch online besichtigt werden. Gemeinsam mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum e-standards haben die Digitalisierungsexperten des KomZ-KL in den letzten Wochen einen virtuellen Rundgang erstellt, der PAUL online erlebbar macht. Da wegen der noch immer andauernden Corona-Pandemie vor-Ort Besuche bei PAUL noch für unbestimmte Zeit nicht möglich sein werden, schafft dieses digitale Angebot die Möglichkeit, den Schulungsdemonstrator ort- und zeitunabhängig zu besichtigen. Im Fokus des multimedialen Rundgangs stehen die Funktionsweise und der Produktionsablauf von PAUL sowie die zum Einsatz kommenden e-Standards wie RFID, W-LAN und OPC UA. Die virtuelle Tour richtet sich insbesondere an KMUler aus dem produzierenden Gewerbe, aber auch an Schüler und Studenten und sonstige Industrie 4.0-Begeisterte. Hier geht’s direkt zum virtuellen Rundgang: https://kompetenzzentrum-kaiserslautern.digital/panorama-tour-paul

KI-Kochshow von Mittelstand-Digital

6. April 2021 – Mittelstand-Digital ist mit der KI-Kochshow bei der digitalen Hannovermesse dabei. In dem Live-Stream am 14. April um 16 Uhr werden die Grundlagen über Zutaten und Utensilien für den Einsatz von KI in kleinen und mittleren Unternehmen vorgestellt. Vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern ist KI-Experte und Co-Autor des KI-Kochbuchs Keran Sivalingam vertreten. Im Rahmen der Kochshow wird das KI-Kochbuch vorgestellt, welches vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kommunikation in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Kaiserslautern und weiteren Zentren herausgegeben wurde. Dabei kommt unter anderem ein Unternehmer zu Wort, der mit Unterstützung des Kompetenzzentrums Kaiserslautern Lösungen mit Künstlicher Intelligenz in der Qualitätskontrolle eingeführt hat. Darüber hinaus wird der Sec-O-Mat vorgestellt, mit dem NutzerInnen Ihren IT-Sicherheitsbedarf erfahren und den Grundstein für ihren passgenauen Aktionsplan legen können. Denn bei der Künstlichen Intelligenz ist es wie bei einem guten Gericht: das Rezept muss stimmen. Hier gibt’s weitere Infos: https://www.hannovermesse.de/veranstaltung/das-erfolgsrezept-fur-den-einsatz-kunstlicher-intelligenz-die-ki-kochshow-von-mittelstand-digital/pan/98351

Zukunftsperspektiven in der Beiratssitzung

26. März 2021 – Am 25. März war wieder eine Beiratssitzung des KomZ-KL. Der Beirat des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern ist seit Beginn ein wichtiges Instrument, um Anforderungen an und Einflüsse auf die Arbeit im Zentrum noch gezielter reflektieren und aufnehmen zu können. Der Beirat besteht aus Unternehmensvertretern der Zielgruppe, Vertretern assoziierter Partner und Professoren aus den angegliederten Forschungsinstitutionen des Zentrums. „Auch gestern konnten wir auf unserer Beiratssitzung erneut wertvolles Feedback zu den nun schon fast 5 Jahren des Wirkens des KomZ-KL einholen und, was noch wichtiger ist, den Blick auch nach vorne richten. Bei allen Erfolgen, die wir feiern durften, sind wir noch lange nicht am Ziel, sondern vielmehr gerade erst gestartet. Der Beirat hat nochmals neue Perspektiven eröffnet, die die Angebote des KomZ-KL auch in Zukunft noch effektiver und attraktiver für Sie – die KMU in Rheinland-Pfalz – machen sollen“, fasst Zentrumsleiter Florian Mohr die Sitzung zusammen.

Umdenken in der Krise bei Expo Solutions

18. März 2021 – Die Expo Solutions GmbH aus Rockenhausen organisiert normalerweise Messeauftritte für ihre Kunden – vom Bau des Standes bis hin zur Vermittlung von Hostessen. Wegen der Corona-Krise war das Unternehmen mit 17 Mitarbeitenden allerdings gezwungen, umzudenken und hat aus der Not eine Tugend gemacht. Ab März 2020 kamen bei Expo Solutions verstärkt Anfragen für ein digitales Messekonzept an. Dem Rockenhausener Unternehmen half es dabei, dass sie bereits seit vielen Jahren digital unterwegs sind. So erfolgt die Standplanung über ein CAD-Programm und die Einsatzplanung der Mitarbeitenden über einen speziell programmierten Messekalender. Der Schritt zu einem virtuellen Messestand ist dann natürlich nicht mehr weit. „Wir müssen dann noch eine Halle um den Stand herum entwickeln sowie Nachbarstände und Touchpunkte, mit denen die Besucher mit dem Stand interagieren können“, erklärt Gründer und Geschäftsführer Alexander Wons. Wie das Ganze aussieht und wie das Unternehmen die Digitalisierung auch in anderen Bereichen nutzt, erfahren Sie hier: https://kompetenzzentrum-kaiserslautern.digital/kreative-loesungen-in-unsicheren-zeiten/

KI-Kochbuch – auf den Geschmack gekommen

17. März 2021 – Als Vollendung der digitalen Transformation gilt aktuell die Künstliche Intelligenz (KI). Alle reden darüber, doch was genau verbirgt sich hinter diesem „Buzzword“? Wie kann Künstliche Intelligenz in Unternehmen eingesetzt werden? Wieso sollten kleine und mittelständische Unternehmen gerade jetzt damit beginnen, KI in ihr Geschäftsmodell zu integrieren? Um diese Fragen zu beantworten, gibt es nun das KI-Kochbuch des Mittelstand-Digital-Netzwerks. Es soll Sie dabei unterstützen, ein besseres Verständnis und mehr Entscheidungs- und Vermittlungskompetenz rund um KI-basierte Technologien aufzubauen und sie für den praktischen Einsatz zu nutzen. Die Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren möchten Ihnen die Angst vor den großen Fragen nehmen, indem sie Ihnen mögliche Anwendungsfelder von Künstlicher Intelligenz näherbringen, anhand von Praxisbeispielen zukunftsfähige Lösungen aufzeigen und konkrete Tools vorstellen, die Sie im eigenen Unternehmen implementieren können. Denn bei der Künstlichen Intelligenz ist es wie bei einem guten Gericht: das Rezept muss stimmen. Damit Sie auf den Geschmack kommen und die Mischung aus den richtigen Zutaten und guten Gewürzen passt, steigen Sie doch in dieses kleine kulinarische Abenteuer ein. Das Rezeptbuch ist so aufgebaut, dass es …

Machbarkeitsstudien bei Helmut Meeth

10. März 2021 – Die Projektbegleitung des Kompetenzzentrums Kaiserslautern mit der Helmut Meeth GmbH & Co. KG macht stetig Fortschritte. Aktuell wurden Machbarkeitsstudien in Auftrag gegeben, um herauszufinden, mit welcher Lösung die angestrebte automatisierte Qualitätskontrolle durchgeführt werden kann. Beteiligt ist auch ein Unternehmen aus der Automatisierungsbranche in Rheinland-Pfalz, da es über das Wissen und die Erfahrung mit KI, Kameras und Sensoren verfügt. Markus Jungbluth, der zuständige Projektleiter bei Helmut Meeth, ist schon jetzt zufrieden mit der Zusammenarbeit mit dem KomZ-KL: „Die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum hat uns begeistert, da wurde aus unserer Idee sehr schnell eine fundierte Planung und Umsetzung“, sagt er. Er freut sich auf die geplante Lösung bei der Qualitätskontrolle der Glasscheiben, da so unter anderem Zeit und Kosten eingespart werden können. Sehen Sie hier den ganzen bisherigen Fortschritt im Projekt: https://kompetenzzentrum-kaiserslautern.digital/projektbegleitung/helmut-meeth-gmbh-co-kg/

Zu Gast bei PAUL

24. Februar 2021 – Die Mittagspause 4.0 ist an Ihrem Staffelfinale angekommen! In dieser Folge vereinen die Digitalisierung-Expertinnen zusammen mit dem Schulungsdemonstrator PAUL des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern alle Themen der vergangenen fünf Folgen: Digitalisierung, Industrie 4.0 & Smart Factories, Cyber-physische Systeme, Künstliche Intelligenz und Kommunikationsstandards wie OPC UA. Spielerisch und anschaulich bringt Ihnen das Format “Mittagspause 4.0” des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern, der SmartFactory-KL und der Transferinitiative Rheinland-Pfalz Begriffe rund um die Digitalisierung und Industrie 4.0 näher. Perfekt geeignet als kleine Lerneinheit in der Mittagspause. Hier geht’s zur aktuellen Folge:

Pegalion nutzt KI in der Mitarbeiterbefragung

23. Februar 2021 – Bei der pegalion GmbH & Co. KG in Wiesbaden kommen im Tagesgeschäft Methoden der künstlichen Intelligenz zum Einsatz. Welche das sind und warum sie so nützlich sind haben Sie dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern erzählt. Im Rahmen der Best-Practice-Geschichten, die kleine und mittlere Unternehmen und Start-Ups vorstellen, die Vorreiter in Sachen Digitalisierung oder KI sind,  stellt das Kompetenzzentrum Kaiserslautern in der aktuellen Geschichte die pegalion GmbH & Co. KG, eine Unternhemensberatung aus Wiesbaden mit sieben Mitarbeitenden, vor. Eine Kernkompetenz von Pegalion liegt in der Mitarbeiterbefragung. Geschäftsführer Philipp Papadopoulos sieht die Arbeitsbedingungen während der Corona-Krise als große Herausforderung für viele Firmen: „Viele Unternehmen haben gerade während der Krise das Gefühl für ihre Mitarbeiter verloren. Bedingt durch zum Beispiel Homeoffice fällt es vielen Managern schwer, einzuschätzen, wie es um die Mitarbeiter bestellt ist. Dabei braucht es gerade jetzt die Mitarbeiterpartizipation, das ist sehr wichtig für die Akzeptanz des Managements in Krisenzeiten“. Um die Wünsche und Bedürfnisse der Mitarbeitenden bestmöglich auswerten zu können, nutzt Pegalion unter anderem künstliche Intelligenz. Lesen Sie hier die ganze Geschichte: …

KI-Konferenz im März

17. Februar 2021 – Am 18. März lädt das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern zur KI-Konferenz ein. Gemeinsam mit vier Branchenexperten aus dem Software- und KI-Bereich zeigt das KomZ-KL, wie künstliche Intelligenz auch im Mittelstand angewendet werden kann. Den Themen KI und Digitalisierung stehen viele Mittelständler noch skeptisch gegenüber. „Ist denn KI überhaupt schon einsatzbereit? Und wenn ja, kann ich mir das als kleines Unternehmen überhaupt leisten?“, lauten oft die Vorbehalte. Erfahren Sie von den Branchenexperten von Empolis, natif.ai, Trusted AI und Z-Reality, wie Sie KI zum Beispiel im Kundenservice einsetzen können, wie Sie erfolgreich einen digitalen Showroom aufbauen und wie die Themen KI, Ethik und Nachhaltigkeit in Einklang gebracht werden können. Auch für Ihre individuellen Fragen und die Vernetzung mit den Experten haben wir genug Zeit eingeplant. Nähere Infos zu den Speakern und zum Programm gibt es hier: https://kompetenzzentrum-kaiserslautern.digital/wp-content/uploads/2021/02/KI-Konferenz-Flyer.pdf Hier geht’s zur Anmeldung: https://kompetenzzentrum-kaiserslautern.digital/event/digitalisierung-ki-was-sie-heute-schon-im-mittelstand-umsetzen-koennen/

Blockchain für Anfänger

9. Februar 2021 – Gemeinsam mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum e-standards und einem Unternehmer aus der Praxis bietet das Kompetenzzentrum Kaiserslautern im März einen Workshop zum Thema Blockchain an. Durch den Hype um Kryptowährungen wie Bitcoin gerät die dahinterliegende Blockchain-Technologie verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit. Dabei wird kontrovers diskutiert, ob sich die zugeschriebenen Potenziale wirklich ausschöpfen lassen. Für den Mittelstand stellt sich natürlich die Frage, ob Blockchain-Anwendungen auch für KMU interessant sein können. In diesem Online-Workshop lernen die Teilnehmenden, was Blockchain bedeutet, wo Potenziale liegen und welche Beispiele man in der Praxis findet. Natürlich kommt auch der Praxisbezug nicht zu kurz: ein deutsches Start-up-Unternehmen berichtet, wie es den digitalen Euro in die Zahlungsströme von Landmaschinenherstellern bringt und damit neue Geschäftsmodelle ermöglicht. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: https://kompetenzzentrum-kaiserslautern.digital/event/blockchain-kann-das-auch-der-mittelstand/

Maschinenkommunikation erklärt

03. Februar 2021 – In der Mittagspause 4.0 gehen wir dieses Mal einem ziemlich komplizierten Thema nach – der Kommunikation zwischen Maschinen. Dabei erklären wir, wie diese funktioniert, welche Probleme auftreten können und was es mit OPC UA auf sich hat. Spielerisch und anschaulich bringt Ihnen das Format “Mittagspause 4.0” des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern, der SmartFactory-KL und der Transferinitiative Rheinland-Pfalz Begriffe rund um die Digitalisierung und Industrie 4.0 näher. Perfekt geeignet als kleine Lerneinheit in der Mittagspause. Hier geht’s zur aktuellen Folge:

Veranstaltungshighlights im Februar

26. Januar 2021 – Im Februar bietet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern eine Reihe von spannenden Online-Veranstaltungen – natürlich alle, wie immer, kostenlos. 4. – 5. Februar, 9-12 Uhr: Heute hier, morgen da: Spielend durch die digitale Transformation 10. Februar, 10:30 – 12 Uhr: Digitales Geschäftsmodell: Anleitung zum ersten Entwurf 12. Februar, 15 – 16:30 Uhr: Prozesse aufnehmen: Ihr erster Schritt zur Digitalisierung 17. Februar, 14 – 16 Uhr: KI für den Mittelstand: Wie kann das gehen? Dank der breit gefächerten Expertise des Kompetenzzentrums Kaiserslautern ist die Themenvielfalt groß und somit für jeden etwas dabei. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, sich und Ihr Unternehmen fit für die digitale Transformation zu machen! Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: https://kompetenzzentrum-kaiserslautern.digital/events-veranstaltungen/

Geschäftsführer Rainer Ulrich (li.) und Sandra Tillmann (re.), Leiterin des Service Centers, haben zusammen mit Frank Dellenbach (nicht im Bild) den Papierakten den Kampf angesagt.

Die digitale Zukunft – wie Mitarbeiter den Digitalisierungsprozess mitgestalten

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern hat clayton Umwelt-Consult GmbH bei der Umsetzung eines Digitalisierungsprojekts begleitet Ziel: Digitalisierungsprojekt mit Beteiligung aller Mitarbeitenden durchsetzen Kaiserslautern // 25. Januar 2021 – „Clayton 4.0: digital und strukturiert in die Zukunft – Mitarbeiterpartizipation in Digitalisierungsprozessen“. Unter diesem Motto stand die Projektbegleitung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern mit der clayton Umwelt-Consult GmbH in Ludwigshafen. Die Verantwortlichen des mittelständischen Unternehmens für Baugrund- und Altlastenuntersuchungen stellten sich die Frage, wie sie Arbeitsprozesse durch Digitalisierung effektiver gestalten können – und das bei gleichzeitiger größtmöglicher Beteiligung und Akzeptanz aller Mitarbeitenden. Mitten im Corona-Jahr 2020 ist die Projektbegleitung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern mit der clayton Umwelt-Consult GmbH mit einem virtuellen Workshop gestartet. Nun, gut ein halbes Jahr später, konnte die Zusammenarbeit erfolgreich abgeschlossen werden. Geschäftsführer Rainer Ulrich und Sandra Tillmann, Leiterin des Service Centers, bilden zusammen mit Projektleiter Frank Dellenbach das Digitalisierungsteam bei clayton. Bei der Umsetzung eines Digitalisierungsvorhabens war es ihnen von Anfang an am wichtigsten, alle Mitarbeitenden von clayton in den gesamten Prozess miteinzubeziehen. So wurde auch die konkrete Digitalisierungsmaßnahme, die Einführung eines Dokumentenmanagementsystems (DMS), gemeinsam erarbeitet. …

KI in der Mittagspause 4.0

20. Januar 2021 – Wie intelligent ist künstliche Intelligenz wirklich? Und ist sie eine Bedrohung, die unsere Arbeitsplätze verdrängt und den Menschen überflüssig macht? Oder doch viel mehr eine Unterstützung im Arbeitsalltag? Diesen Fragen geht die neueste Folge von “Mittagspause 4.0” des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern, der SmartFactory-KL und der Transferinitiative Rheinland-Pfalz nach. Spielerisch und anschaulich bringt Ihnen das Format “Mittagspause 4.0” Begriffe rund um die Digitalisierung und Industrie 4.0 näher. Perfekt geeignet als kleine Lerneinheit in der Mittagspause. Hier geht’s zur aktuellen Folge:

Abschluss bei clayton

13. Januar 2021 – Pünktlich zum Jahreswechsel hat das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern seine Projektbegleitung mit der clayton Umwelt-Consult GmbH aus Ludwigshafen abgeschlossen. Das Projekt stand unter dem Motto „Mitarbeiterpartizipation in Digitalisierungsprozessen“, daher lag der Fokus stark darauf, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von clayton aktiv in den Digitalisierungsprozess einzubeziehen. Im Abschlussworkshop mit Clayton im Dezember hat das Projektteam vom KomZ-KL gemeinsam mit den Digitalisierungsbeauftragten bei clayton einen Rückblick auf das Vorgehen und die Ergebnisse des Projekts vorgenommen. Neben der Erarbeitung eines Lastenhefts war es vor allem die mitarbeiterorientierte und strukturierte Vorgehensweise, die clayton sehr weitergeholfen hat. „Das konsequente und strukturierte Vorgehen – das hätten wir ohne Sie so nicht hingekriegt. Und die Mitarbeiterworkshops haben sehr viel positive Reaktionen hervorgerufen“, lobt Geschäftsführer Rainer Ulrich die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum. Zum Abschluss wurde gemeinsam geplant, wie es mit der Digitalisierung bei clayton weitergehen soll: es muss ein Anbieter für das geplante Dokumentenmanagementsystem (DMS) ausgewählt werden und wer es testweise zuerst nutzen soll. Außerdem muss entschieden werden, wie das neue Tool an alle MitarbeiterInnen kommuniziert werden soll, wie die …

DIRK kommt in die Familie

11. Januar 2020 – Die Familie des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kaiserslautern bekommt Zuwachs. Neben WERNER, LEA und PAUL unterstützt nun DIRK kleine und mittlere Unternehmen auf ihrem Weg in die Digitalisierung. DIRK steht dabei für „DIgitalisierungs-ReifegraderKenner“. Der Demonstrator zeigt spielerisch anhand von typischen Anwendungen aus der Industrie verschiedene Reifegradstufen auf. Die vier klassischen Schritte einer Qualitätsprüfung – „Werkstück erkennen und Prüfungsanweisung suchen“, „Messdaten generieren“, „Messdaten eintragen“ und „Beurteilung der Güte“ – werden in fünf Szenarien illustriert. Diese Szenarien orientieren sich an der digitalen Reife des Unternehmens und reichen von papierbasierter Fertigung bis hin zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Augmented Reality. Der Anwender kann zwischen den Rollen Erkunder, Einsteiger, Fortgeschrittener, Experte und Vorreiter auswählen. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Kompetenzzentrums: https://kompetenzzentrum-kaiserslautern.digital/qualifizieren-schulungsdemonstrator-dirk/