Automatisierung & Vernetzung

Automatisierung & Vernetzung: MÖLLE GmbH

Mitarbeiter der Mölle GmbH bei der Ideenwerkstatt

Name des KMU: MÖLLE GmbH
Sitz: Kastellaun (Hunsrück)
Gründungsjahr: 1988
Größe: 150 Beschäftigte
Branche: Karton-Innenverpackungen
Thematik der Ideenwerkstatt: Automatisierung & Vernetzung
Bearbeitete Fragestellung: Grobkonzept zur Realisierung einer Kleinserienfertigung

Bei der MÖLLE GmbH versteht man Digitalisierung als Sicherung der Zukunftsfähigkeit. In der Ideenwerkstatt wurden erste Schritte zur Entwicklung eines Zukunftsprojekts bei MÖLLE getan und ein Grobkonzept zur Realisierung einer Kleinserienfertigung entwickelt. Als ein Meilenstein ist die Einführung eines umfassenden ERP-Systems geplant, was die Vernetzung der Unternehmensdaten ermöglicht und die Voraussetzung für die automatisierte Auftragsdurchführung ist.

MÖLLE entwickelt und fertigt Verpackungslösungen, um Produkte sicher zu transportieren und zu lagern. Diese konstruktiven Innenverpackungen werden aus diversen Karton-, Vollkarton- und Kunststoffen hergestellt. Die Gefache schützen Lebensmittel wie Teigwaren, Schokoküsse, Sushi oder hochwertiges Obst vor dem Verrutschen und der gegenseitigen Beschädigung. Auch Flacons werden beim Herstellen, Veredeln und Befüllen von Gefachen geschützt. Dasselbe gilt für Ampullen und Fläschchen mit hochwertigen Medikamenten, ebenso für Wein- und Sektflaschen, Vodka- oder Whiskeyflaschen. Aber auch Kugellager, Ventile, Stoßdämpfer und andere Komponenten aus der Automotive-Industrie genießen den Schutz von Packfächern aus Kastellaun. Das Unternehmen hebt sich mit internem Spezialmaschinenbau vom Markt ab.

„Um uns Unterstützung bei der Automatisierung unserer Produktion zu holen, haben wir uns an das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern gewandt. Durch das Know-how haben wir wertvolle Impulse auf unserem Weg zur Digitalisierung erhalten.“

– Klaus Eckert, Geschäftsführer MÖLLE GmbH