AKTUELLES

Appell zur Vernetzung beim VDMA-Informationstag „Industrie 4.0 – Transfer in den Mittelstand“

Dr. Beate Stahl, VDMA-Forum Industrie 4.0, richtet ein Appell an Unternehmer zur Vernetzung.

06. März 2017 – Weit über 100 Gäste aus Industrie, Verbänden, Wissenschaft und Politik aus ganz Deutschland diskutierten am 6. März über Chancen und Herausforderungen rund um Industrie 4.0 bei dem Informationstag des Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) in Frankfurt.

Dr. Beate Stahl, VDMA-Forum Industrie 4.0, hat an die Unternehmer appelliert, die Chance zu nutzen, sich untereinander und mit den Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren zu vernetzen. Die derzeit 10 Kompetenzzentren, die im Rahmen der Förderinitiative „Mittelstand Digital“ des BMWi ins Leben gerufen wurden, haben sich in einem Marktplatz präsentiert. In Gesprächen mit den KMUs wurden so neue Kontakte geknüpft und Optionen zur Zusammenarbeit eruiert. Auch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern war vor Ort vertreten.

Um den Bezug zur Praxis herzustellen, hat Maik Mühlberg von Sennheiser aufgezeigt, wie das Unternehmen den Weg zu Industrie 4.0 beschreitet. Auch die Firma Munsch Chemiepumpen intensiviert die Digitalisierung intern, derzeit in Zusammenarbeit mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt. Den Kern dieser Zusammenarbeit hin zu „Digital und vernetzt in Stückzahl eins fertigen“ stellten Geschäftsführer Stefan Munsch sowie Carsten Schaede aus Darmstadt vor.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum KL beim VDMA-Informationstag in Frankfurt.