MELDUNGEN

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kooperationsvereinbarung unterzeichnet: Dr. Haike Frank (von links vorne) und Dr. Jürgen Pföhler mit Tino Hackenbruch, Christian Weidenbach (Kreiswirtschaftsförderung) sowie deren Fachbereichsleiter Erich Seul

  • Kreis Ahrweiler und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung
  • Betriebe können jetzt kostenfrei auf die Leistungen und Angebote zugreifen

Ahrweiler// 1.März 2018 – Firmen im Kreis Ahrweiler können sich jetzt noch besser auf die komplexen Anforderungen von Industrie 4.0, Digitalisierung sowie die Automatisierung von Prozessen und Arbeitsabläufen einstellen. Die Kreisverwaltung hat eine Kooperation mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern abgeschlossen. Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Dr. Haike Frank, Leiterin des Kompetenzzentrums, und die Wirtschaftsförderer im Kreishaus haben die Einzelheiten besprochen.

Die im AW-Kreis ansässigen Unternehmen könnten unmittelbar und kostenfrei auf die Leistungen und Angebote des Kompetenzzentrums zugreifen und dessen Expertenwissen nutzen, erklärte der Landrat. Haike Frank betonte: „Unsere Aufgabe liegt darin, eine fundierte, breit gefächerte Informationsplattform zu bieten und insbesondere kleine und mittlere Unternehmen für das große Thema der Digitalisierung zu sensibilisieren, damit Chancen und Risiken frühzeitig erkannt werden und die Betriebe sich hierauf gezielt einstellen können.“

Mit dem interdisziplinär besetzten Team aus den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Soziologie sowie den Experten der Technischen Universität Kaiserslautern und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) könne das Kompetenzzentrum vielfältige Frage- und Problemstellungen entgegennehmen, analysieren und individuelle Handlungsempfehlungen für die Unternehmen und deren Mitarbeiter erarbeiten, so Frank weiter.

Das Kompetenzzentrum Kaiserslautern ist Teil der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgelegten Förderinitiative „Mittelstand Digital“. Bundesweit gibt es mehr als 20 Kompetenzzentren mit verschiedenen Schwerpunkten. Ergänzt werden diese Kompetenzzentren durch sogenannte Mittelstand 4.0 Agenturen, die sich beispielsweise ausschließlich mit der Digitalisierung und Automatisierung von Unternehmensprozessen befassen. Die Zuständigkeit des Kompetenzzentrums umfasst Rheinland-Pfalz sowie angrenzende Regionen.

Die Kooperation mit dem AW-Kreis trägt bereits erste Früchte. So fand ein Unternehmerfrühstück mit mehr 60 Teilnehmern statt. Bei dieser Veranstaltung ging es um Cyber-Angriffe. Zu Demonstrationszwecken wurde eine industrielle Steuerung in Echtzeit „gehackt“.

Nächster Termin ist der erste „Digitalisierungssprechtag: Readiness-Check“ mit den Experten des Kompetenzzentrums in der Kreisverwaltung: Am Dienstag, 13. März, ab 10 Uhr, haben Unternehmen aus dem AW-Kreis erstmals die Möglichkeit, individuell den digitalen Reifegrad ihres Betriebs zu bestimmen. Aus den Ergebnissen werden Entwicklungspotenziale und Handlungsalternativen aufgezeigt.

Foto-Download-Link: https://cloud.dfki.de/owncloud/index.php/s/sXHdBkf0kfp4Mlq