Qualifizieren: Industrie 4.0 in der Lehre

Pionierveranstaltungen zu Industrie 4.0 für Studenten der Technischen Universität Kaiserslautern

Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung (VPE)

Labor „Crowd Engineering in der Cloud“

Der Kurs wurde als „Lehre Plus Projekt“ ausgezeichnet – eine Würdigung für besondere Innovationen in der Lehre der TU Kaiserslautern. Die Idee von Crowd Engineering ist es, innovative Prinzipien der Arbeitsaufteilung in den Bereich Engineering anzuwenden. Die im Kurs verwendete Software versetzte die Teilnehmer der sogenannten „Crowd“ in die Lage, gemeinschaftlich und interaktiv eine komplexe Aufgabe in der „Cloud“ zu bearbeiten.

Das war ein Testversuch im Bereich Engineering 4.0, der sehr spannende Ergebnisse in Bezug auf Kollaboration und Softwarenutzung geliefert hat“, erzählt Andreas Eiden, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung (VPE) der TU Kaiserslautern und Verantwortlicher für den Bereich „Produkte und Produktentwicklung“ im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern.

Ringvorlesung „Smart Systems Engineering“

Die Fachkompetenz zum Thema Industrie 4.0 wurde von neun Professoren aus vier Fachbereichen – Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen – eingebracht. Die Ringvorlesung hat sich mit folgender Fragestellung beschäftigt: Wie sieht ein Industrie 4.0-Produkt aus und wie kann es entwickelt bzw. produziert werden.

Der klassische Industrie 4.0-Ansatz betrifft die Produktionsautomatisierung. Allerdings müssen die intelligenten Produkte vorab entwickelt werden. Hier handelt es sich um interdisziplinär vernetzte Produkte, in denen Elemente aus den Bereichen Mechanik, Informatik und Elektrotechnik enthalten sind. Die Ringvorlesung verdeutlicht genau diese Verknüpfung“, so Eiden.

Ausblick:
Die Ringvorlesung wird ab Oktober 2017 jeweils im Wintersemester als Präsenzvorlesung fortgeführt. Weitere Informationen zum Lehrangebot: https://vpe.mv.uni-kl.de/lehre/lehrangebot/


Lehrstuhl Strategie, Innovation, Kooperation (SIC)

Vorlesung „Management der Digitalen Transformation“

Im Rahmen der Veranstaltung werden unter anderem folgende Themenbereiche und Konzepte in den Kontext der digitalen Transformation gestellt:

  • Organisation und Organisieren (mit u.a. Governance, Wissensmanagement und Lernen, Pfadabhängigkeiten)
  • Corporate Entrepreneurship
  • Smart Cities
  • Open Governance/Science/Data
  • Technologie- und Innovationsmanagement
  • Geschäftsmodelle und Geschäftsmodellinnovationen
  • Methoden zur Erhebung digitaler Phänomene
  • Schattenseiten der digitalen Transformation

Ausblick:
Lernvideo zu „Digitalisierungsstrategieentwicklung“
Weitere Informationen zum Lehrangebot: https://sic.wiwi.uni-kl.de/sic/lehre/master/